Erfolgreicher Besuch in Erfurt

Erfolgreicher Besuch in Erfurt (Foto: Peter Salden Freier Journalist - Pressebüro)
Erfolgreicher Besuch in Erfurt (Foto: Peter Salden Freier Journalist – Pressebüro)

Der Präsident des Landesverbandes Dr. B.G. Wolfgang Preuß, das Mitglied des Landesvorstandes RA Volkmar Kölzsch sowie das Vorstandsmitglied des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner e.V. und Oberbürgermeister der Stadt Altenburg, Michael Wolf hatten am 19.12.2017 die Gelegenheit im Ministerium für Landwirtschaft und Infrastruktur mit der Ministerin Frau Birgit Keller über wichtige Probleme des Kleingartenwesens zu beraten. Von Seiten des Ministeriums nahmen die Referatsleiter Frau Mohnhaupt sowie Herr Breitbart teil.

Schwerpunkte des Gespräches waren:

– die weitere Ausrichtung des Kleingartenwesens unter Berücksichtigung des zunehmenden Lehrstandes
– Fragen zum Leerparzellenmanagement im Kleingartenwesen
– Einbeziehung von Kleingartenanlagen, die beräumt werden müssen, in das Stadtumbauprogramm “Ost”

Im Gespräch zeigte sich das die Zukunft des Kleingartenwesens nur gestaltet werden kann, wenn die Vergangenheit bewältigt wird. Das heißt allein die Kommunalkraft reicht nicht aus um den Leerstand zu beseitigen. Hier müssen generell Entscheidungen getroffen werden.

Des weiteren ist zu prüfen inwiefern der Landesverband in bestehende bzw. zu bildende Gremien einbezogen wird. Es wurde vereinbart, dass seitens des Ministeriums, der Landesverband zeitnah über die Ergebnisse der Prüfung informiert wird.

Ausgehend von einer positiven Bewertung ist vorgesehen, dass mit dem Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e.V. als Pilotprojekt begonnen wird.