Bundeswettbewerb “Gärten im Städtebau”

Im 4-Jahres-Rhythmus loben der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e. V. und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung den Bundeswettbewerb “Gärten im Städtebau” aus. Der 24. Bundeswettbewerb wird im Jahr 2018 stattfinden.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die städtebauliche, ökologische und soziale Bedeutung von Kleingartenanlagen in der breiten Öffentlichkeit herauszustellen und zu würdigen. Im Mittelpunkt steht der Beitrag des Kleingartenwesens für eine lebenswerte und soziale Stadt.

Teilnahmeberechtigt am Bundeswettbewerb sind alle Städte und Gemeinden mit ihren kleingärtnerischen Organisation.
Der Landesverband Thüringen der Gartenfreunde e.V. kann für den Bundeswettbewerb 2018, eine Kleingartenanlage melden. Diese ergibt sich aus den beiden Siegern 2015 und 2016 des Landesverbandes.