Fachberatung

Neophyten im Kleingarten?

Neophyten (griechisch:
neos = neu; phyton = Pflanze; eingedeutscht Neophyten)
sind Pflanzen, die bewusst oder unbewusst, direkt oder indirekt vom Menschen in Gebiete eingeführt wurden, in denen sie natürlicherweise nicht vorkamen.

Gärtnern im Juli

Gartentipps für jede Gelegenheit. Wie schütze ich meine Pflanzen richtig. Welche Gartenarbeiten fallen wann an? All diese Fragen und andere müssen geklärt werden, wenn der Garten oder die heimischen Pflanzen möglichst lange gesund aussehen sollen.
Wir haben hier für Sie Tipps vom BDG sowie von unserem Mitgliedsverband ORLATAL, die wir monatlich auf unserer Seite verlinken. Sollten auch Sie interessante Hinweise und (eigene) Fotos haben, dann geben Sie uns diese. Die besten Tipps veröffentlichen wir dann hier unter unserer Rubrik Fachberatung und ggf. auch in unserer Verbandszeitschrift “Thüringer GartenFlora – in  welcher Sie hier gern auch mal “blättern” können.

Obstbaumsplintkäfer auch im Kleingarten

Fachberaterinformationen
Landesverband der Gartenfreunde Thüringen

Obstbaumsplintkäfer
Borkenkäfer auf Streuobstwiesen – 

Der Obstbaumsplintkäfer bedroht auch die Obstbäume in unseren Kleingärten

Als Folge der extremen Trockenheit 2018 und 2019 ist derzeit ein sehr starkes Auftreten des Obstbaumsplintkäfers in unserer Region festzustellen. Er gehört zur Familie der Borkenkäfer und befällt, ähnlich wie sein Verwandter im Wald, die durch den Wassermangel der letzten Jahre geschwächten Bäume. Die Folge ist das großflächige Absterben bislang vitaler Obstbäume, und zwar innerhalb kurzer Zeit (< 1 Jahr).

Schadbilder und Maßnahmen

Als Folge von zwei Trockenjahren sind unsere Obstbäume gefährdet.

Der Splintkäfer, ähnlich dem Borkenkäfer, verfrisst die Schichten unter der Rinde und zerstört damit den Baum.

Die einzige Maßnahme, um die weitere Verbreitung zu unterbinden, ist das Entfernen und Verbrennen des befallenen Holzes. Da viele Gartenbesitzer derzeit ohn ehin ihre Bäume schneiden, sollte unbedingt auf den Befall geachtet werden. Zu erkennen ist der Splintholzkäfer an Bohrlöchern und Fraßgänge am Stamm und an Ästen, jeweils unter der Rinde, die sich leicht ablösen lässt